Schicksal einer Mutter

Eines Tages sah Goga, wie ein weißes Auto am Tierheim vorbei und in den nahgelegenen Wald fuhr.

Ein paar Minuten später kam das Auto zurück.

 

Goga wurde misstrauisch und ging in den, einige hundert Meter entfernten Wald.

 

Sie fand eine Hündin mit 3 Welpen.

Goga bemerkte weitere Welpen, die sich aber vor Angst versteckt hatten, als sie sich näherte.

 

Goga versuchte diese einzufangen, leider klappte die Einfangversuche nicht, da die Welpen durch die gesamte Situation zu verängstigt waren.

 

Gegen Abend brachte sie erstmal die Mutter mit den 3 Welpen in das Tierheim.

 

Am nächsten Morgen ging sie zurück in den Wald, um die restlichen Welpen zu suchen.

Sie fand alle 6!

 

Goga war sehr glücklich, da es in dem Wald Füchse gibt und kleine Welpen eine perfekte Beute für sie hätten sein können.

 

Aber jetzt ist die Familie wieder komplett und in Sicherheit.

Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein Arche Noah Menschen helfen Tieren-Rhein- Neckar e.V.

Tierschutzverein

Arche Noah

-Menschen helfen Tieren-Rhein/Neckar e.V.

 

Geschäftsstelle

Dianaweg 2

68723 Schwetzingen

 

 

Kontakt

Ursula Gruss-Uhrig

(von 10:30-17:00)

06202 3236

 

Anya Telzerow

(von 17:00-22:00, ganztägig per WhatsApp)

01590 6499955

 

 

 

E-Mail

info@arche-noah-ketsch.de

 

Spenden

Tierschutzverein

Arche Noah e.V.

 

IBAN

DE85 6725 0020 0009 1781 71

 

Paypal

https://paypal.me/archenoahketsch?locale.x=de_DEinfo@arche-noah-ketsch.de

Soziale Netzwerke

letzte Bearbeitung: 01.10.2022