Giardien bei Katzen

Was sind Giardien?

Giardien gehören zu den am häufigsten vorkommenden Parasiten bei Katzen

- winzige einzellige Parasiten, die birnenförmigen aussehen  und unter dem Mikroskop wie kleine Gespenster aussehen

- es sind über 40 verschiedene Arten bekannt, die oft nur ganz bestimmte Tierarten befallen – also eher selten zum Beispiel von einer Katze auf den Hund oder den Mensch übertragen werden

Wie kommt es zu einem Giardienbefall?

- Freigänger weisen ein höheres Risiko auf, aber auch Wohnungskatzen können sich infizieren

- es ist durchaus möglich, dass sich Giardien bereits seit längerer Zeit eingenistet haben, es aber erst einmal zu keinen erkennbaren Symptomen kommt

-hohe Übertragung von Tier zu Tier, auch möglich über eine kontaminierte Pfütze, aus der eine Freigängerkatze trinkt, beim Beschnüffeln oder gegenseitigen Putzen kann es zu einer Infektion kommen, ebenso wie beim Kontakt mit fremdem Kot oder Erbrochenem

- nicht auszuschließen ist auch die Mitnahme von Zysten an den Schuhen in die eigenen Wohnung

 

Symptome eines Giardienbefalls

 

Eine Katze mit starkem Immunsystem kann mit ihnen auch selbst fertig werden. Anders sieht es bei Jungtieren, alten, kranken und schwachen Tieren aus. Giardien sitzen im Dünndarm, wo sie die Darmschleimhaut beschädigen.

 

- akuter oder chronischen Durchfall

- schleimigen Kot

- Unsauberkeit

- Abgeschlagenheit und Gewichtsverlust

 

Weitere Symptome können hinzukommen:

- Erbrechen

- Übelkeit

- Fieber

 

Problematisch ist, dass gesunde Katzen zwar möglicherweise recht gut mit einem Giardienbefall zurecht kommen, sie aber andere Katzen gefährden, weshalb bei einer eindeutigen Diagnose immer auch eine Therapie empfehlenswert ist.

Diagnose beim Tierarzt

- Nachweis der Giardien erfolgt im Kot

Da die Ausscheidung der Zysten nicht durchgehend stattfindet bzw. nicht immer ein Nachweis möglich ist, empfiehlt es sich, drei Kotproben an drei hintereinander folgenden Tagen zu untersuchen.  

Strenge Hygiene verhindert Wiederansteckung

Bei einer Giardieninfektion sollten alle Räume, in denen sich die Katzen aufhalten gründlich gereinigt und desinfiziert werden.

 

https://wamiz.de/katze/ratgeber/8450/giardien-bei-katze-symptome-ansteckung-diagnose-behandlung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein Arche Noah Menschen helfen Tieren-Rhein- Neckar e.V.

Tierschutzverein

Arche Noah

Menschen helfen Tieren-Rhein- Neckar e.V.

 

Geschäftsstelle

Dianaweg 2

68723 Schwetzingen

 

 

Kontakt

Ursula Gruss-Uhrig

(von 10:00-17:00)

06202 3236

 

Britta Stegmüller

(tagsüber per WhatsApp) 

01777150512

 

Anya Telzerow

(von 17:00-22:00, ganztägig per WhatsApp)

01590 6499955

 

 

 

E-Mail

info@arche-noah-ketsch.de

 

Spenden

Tierschutzverein

Arche Noah e.V.

 

IBAN

DE85 6725 0020 0009 1781 71

 

Paypal

https://paypal.me/archenoahketsch?locale.x=de_DEinfo@arche-noah-ketsch.de

Soziale Netzwerke

letzte Bearbeitung: 16.11.2020