Es ist kein schönes Thema, aber unter dieser Rubrik möchten wir Ihnen die wichtigsten Erkrankungen vorstellen, die Sie als Besitzer kennen sollten.

Wenn Sie ein nachfolgend aufgeführtes Symptom bei Ihrer Katze feststellen, gehen Sie bitte sofort zum Arzt!

Die wichtigsten Viruserkrankungen bei Katzen

Wir haben hier für Sie die häufigsten Erkrankungen zusammengefasst gegen die Sie Ihre Katze schützen können. Bei einigen gibt es jedoch noch keinen Impfstoff.

Impfung erhältlich

  • Katzenseuche (Panleukopenie): schwerer wässriger oder blutiger Durchfall, Erbrechen, hohes Fieber; vor allem bei jungen Katzen bis zwei Jahre; SOFORT ZUM TIERARZT!
  • Katzenschnupfen : Nasen- und Augenausfluss, Niesen, in schweren Fällen eitrige Augen-, Mund- und Rachenentzündungen, dann auch Fieber; Katzen jeden Alters, am häufigsten bei jungen und immungeschwächten Tieren; Reinigung mit Kamillentee, Zuwendung, bei hartnäckigen und schweren Fällen zum Tierarzt.
  • Leukose (Felines Leukämievirus oder FeLV): anfangs ohne Krankheitszeichen, später verschiedene Tumore und/oder Leukämien, evtl. Immunschwäche mit wiederkehrenden Infektionen; vor allem bei ausgewachsenen Katzen; unheilbar, Linderung der Symptome.
  • FIP (Feline Infektiöse Peritonitis): schleichender Beginn mit Müdigkeit, wiederkehrendem Fieber, Abmagerung, später vielfältiges Krankheitsbild möglich; bei Katzen ab vier Monaten; unheilbar; Impfung möglich, Wirksamkeit aber zweifelhaft.
  • Tollwut : sehr gefährlich, da auf den Menschen übertragbar! Anfangs Verkriechen, dann Aggressivität mit Beißwut oder sofortiger Übergang zum Endstadium mit Speicheln und Muskellähmung; Behandlung verboten und aussichtslos.

Keine Impfung erhältlich

  • Pseudowut (Aujeszkysche Krankheit): ähnlich Tollwut, aber für Menschen ungefährlich; Übertragung durch rohes Schweine- oder Rindfleisch; unheilbar.
  • FIV (Felines Immunschwäche Virus): anfangs ohne Krankheitsanzeichen, später Immunschwäche mit stets wiederkehrenden Infektionen, Kümmern, Zahnfleischentzündungen, evtl. auch Verhaltensänderungen; unheilbar, Linderung der Symptome.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein Arche Noah Menschen helfen Tieren-Rhein- Neckar e.V.

Tierschutzverein

Arche Noah

Menschen helfen Tieren-Rhein- Neckar e.V.

 

Geschäftsstelle:

Ursula Gruß-Uhrig

Dianaweg 2

68723 Schwetzingen

(unser Katzenhaus hat eine andere Adresse!)

 

Kontakt:

Vermittlung Katzen

Frau Ruf

Tel: 0177 4008682

 

alles andere

Frau Gruß-Uhrig

Tel: 06202 23351

 

E-Mail

info@arche-noah-ketsch.de